Selbstliebe: Wie wird sie möglich?

Für uns stellt die Selbstliebe im Sinne von „sich annehmen mit allen Stärken und Schwächen“ ein Lebensziel, eine Vision und eine Hoffnung dar, auf die wir uns ausrichten.

Vermutlich wird es uns nie ganz gelingen, all unsere Stärken und Schwächen, all unsere hellen und dunklen Seiten zu akzeptieren.

Als tauglichster und hilfreichster Reiseführer und Gefährte auf unserem persönlichen Weg zum Ziel der Selbstannahme, der Selbstliebe, hat sich das Entwickeln und Kultivieren von Selbstmitgefühl entpuppt. Es ist für uns ein kraftvoller Weg, auf dem wir das Wesen und die Ursachen des Leidens immer wieder tief zu verstehen versuchen, um effektiv und fürsorglich mit Selbstmitgefühl darauf zu reagieren. Die verschiedenen Schritte und Erfahrungen auf dem Weg des Selbstmitgefühls bringen uns beim Umgang mit unseren Lebensthemen Entlastung und Erleichterung. Für diese transformierende Wirkung sind wir zutiefst dankbar.